Drei bronzene Sterne des Sports für drei hervorragende Projekte der TKK

2019 09 TKK1882 Stern des Sports

Vor wenigen Tagen erfolgte die Auszeichnungen für die "Sterne des Sports" auf Kreisebene. 28 Vereine hatten 33 Projekte eingereicht und waren zur Auszeichnung vor Ort eingeladen. Die Auszeichnungen übernahmen der Sportkreisvorsitzende Peter Dinkel, die 1. Kreisbeigeordneten Claudia Jäger, Bürgermeister Alexander Böhn und Co-Vorsitzender der Volksbank Michael Mengler.

 

Die Turnerschaft wurde zuerst für die Projekte „Vereinsfamilie TKK – wir sind füreinander da“ und „1600 Stunden – 260 Helfer – 3 Events – wir wuppen es“ mit je einem bronzenen Stern, einer Urkunde und zwei Geldpreisen ausgezeichnet. Sehr groß war die Freude und der Jubel, als beim Aufruf des dritten Platzes die TKK erneut zur Auszeichnung nach vorne gerufen wurde. Neben dem bronzenen Stern des Sports sowie  der Urkunde gab es hier noch einen Geldpreis in Höhe von 1.000€.

 

Auf dem Treppchen landete das Projekt „Bleib Fit – Beweg Dich mit“.  Hier werden Bewegungsangebote für Nichtmitglieder außerhalb des Vereinstrainings in der integrativen Kita Tabaluga sowie in beiden Grundschulen und in der Vereinsturnhalle vom Verein kostenfrei angeboten. Im Bereich der Grundschulen sind über 100 Kinder angemeldet. Die TKK stellt die Trainer und übernimmt die Kosten hierfür, sowie anfallende Versicherungen und Beiträge für die teilnehmenden Kids. Auch die hierfür notwendige Anschaffungen wurden vom Verein getätigt..

Die „Sterne des Sports“ sind Deutschlands wichtigster Vereinswettbewerb im Breitensport, den der Deutsche Olympische Sportbund gemeinsam mit den deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken seit 2004 unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten durchführt. Die Sterne des Sports werden auch als „Oscar des Breitensports“ in Deutschland bezeichnet und prämieren innovative und erfolgreiche Breitensportprojekte im Vereinsleben. In 2018 erreicht die TKK mit ihrem Projekt „Gib uns dein Talent“ das Bundesfinale in Berlin und wurde vom Bundespräsidenten Steinmeier mit einem goldenen Stern und dem 3. Platz ausgezeichnet.

Auf dem Photo (von links nach rechts): Alexander Böhn (Bürgermeister Gemeinde Hainburg), Petra Knobloch, Maris Petzold, Erik Schnabel (TKK), Peter Dinkel (Vorsitzender Sportkreis Offenbach), Claudia Jäger (1. Kreisbeigeordnete), Marcel Subtil (Kreis Offenbach), vordere Reihe: Thomas Petzold (Vorsitzender TKK)