100 Jahre Handball in Klein-Krotzenburg

20210226 BildAlt

Die Handballabteilung der Turnerschaft 1882 Klein-Krotzenburg e.V. wird 100! Wenn das nicht ein Grund zum Feiern gewesen wäre……. aber die momentane Pandemie lässt dies leider nicht zu. Die Handballer planen zuversichtlich dieses Jubiläum im Herbst mit Beginn der Runde nachzuholen – je nach Coronasituation versteht sich. Doch wie kam es in Krotzeborsch eigentlich zu einer Handballabteilung und was machen die Handballer außer Handball spielen?

20210206 Mannschaft1970

Aus der ehemaligen Faustballabteilung des Turnvereins gründete sich am 25. Februar 1921 die Handballabteilung, die 1922 bereits die Bezirksmeisterschaft gewann. Zum Teil in Weiskirchen in einer ungeheizten Halle mit Asphaltfußboden wurde in den 70er Jahren trainiert. Der Bau der Großsporthalle in Hainstadt im Jahr 1976 und die spätere Errichtung der Kreuzburghalle wurden zu neuen Trainingsstätten der Handballer. 1981 zum 60jährigen Bestehen gab es ein großes Festwochenende. 11 Jahre später (1992 – Gründungstag 07.07.1992) schlossen sich die beiden Handballabteilungen der Turnerschaft Klein-Krotzenburg und der Freien Turnerschaft Hainstadt zu einer Spielgemeinschaft zusammen, um ihre sportlichen Perspektiven zu erhöhen. Nicht wegzudenken sind die Beach Partys am Krotzenburger Badesee, die die Abteilung von 1994-2000 zusammen mit der DLRG veranstaltete. Im Februar 2003 fand erstmals unter der alleinigen Organisation der Handballabteilung der Kappenabend der TKK mit ca. 300 Besuchern statt, der sich in den darauf folgenden Jahren als feste Veranstaltung in der Fastnachtszeit etablierte. Im Juni 2002 feiert die Handballabteilung ihr zehnjähriges Bestehen als Spielgemeinschaft mit einem Turnier mit über 100 Mannschaften. Im Frühling 2006 verabschiedete die Handballabteilung ihren Jugendtrainer Michael Schild nach 25jähriger Tätigkeit und veranstaltet daher ein Handballspiel gegen den Bundesligisten TV Groß-Wallstadt in der Kreuzburghalle. Neben den sportlichen Erfolgen richtet die SG Hainburg jedes Jahr ein großes Turnierwochenende rund um die Kreuzburghalle aus, an Fronleichnam geht man gerne zum traditionellen Grillfest im Turngarten an der Jahnhalle und der Kappenabend ist wie erwähnt ein Höhepunkt der närrischen Kampagne.

Mit annähernd 300 Mitgliedern, davon rund 200 in der Jugend (Stand Dez. 2020) ist die Abteilung zukunftsweisend aufgestellt und die zweitgrößte Abteilung der Turnerschaft. 9 Mannschaften gibt es aktuell von den Handbällchen (ab 3 Jahren) bis zu den Erwachsenen ist für jedes Alter etwas dabei. Unter dem Motto „den Sport in der Hand“ lebt die Abteilung mit Herzblut ihren Sport aus und steht neben Handball für Teamgeist, Gemeinschaft, Fairness. Nähere Infos zur Abteilung und den Trainingszeiten gibt es unter www.sg-hainburg.de sowie auf der Facebookseite www.facebook.com/sghainburg.