Chronik

Seite 2 von 12: 1882-1923

 1882 bis 1901: Der Turnverein

  • 1879 nach Einführung des Schulturnens enstadt die Idee, einen Turnverein zu gründen. Turnplatz in der Nähe der Schleusenanlage war bereits vorhanden, auf dem sich eifrige Turner bewegten.
  • 27. August 1882 Gründung Turnvereins in der Gaststätte „Zur Krone“ 1. Vorsitzender Peter Merget, 1. Turmwart Phillip Wendelin Köhler
  • 1884 nahm man an Wettkämpfen teil. Als Domizil diente die Gaststätte „Zum Anker“, wo durch viel Eigeninitiative die nötigsten Voraussetzungen zum Turnen geschaffen wurden.
  • März 1886 trat man auch dem Turngau Offenbach-Hanau bei und nahm an Wettkämpfen teil.
  • 1891 wurde dann die Fahne des Turnvereins angeschafft, die die Inschrift „Aus eigener Kraft“ zu Recht trägt. Diese Fahne ist bis heute im Besitz der Turnerschaft.
  • Juli 1895 richtete der Verein erstmals ein Gauturnfest bei einer Mitgliederzahl von ca. 80 Personen aus. Die Anschaffung neuer Geräte, turnerische Erfolge, Theatervorführungen und Vereinsfeiern führten zu weiterem Zuwachs.

1902 bis 1923: Turnverein und Turngesellschaft

  • 1902 wurde eine Theaterbühne angeschafft, die den Beginn einer Streits unter den verschiedenen Interessengemeinschaften zur Folge hatte. Es kam zum Bruch.
  • Aus dem Turnverein gründete sich zusätzlich die Turngesellschaft Klein-Krotzenburg.
  • Schon 1903 konnte die Tungesellschaft große turnerische Erfolge verbuchen. Der Turnverein verzeichnete ebenfalls Turnerfolge und schloss sich mit seinen 95 Mitgliedern noch enger zusammen. Eine gesunde Konkurrenz beider Vereine verhalf Klein-Krotzenburg zu einer Turnerhochburg mit vielen Erfolgen
  • Zum 25-jährigen Jubiläum des Turnvereins richtete man das Main-Ried-Kreisfest aus. Das Mitwirken der Turngesellschaft brachte eine erste Annäherung der beiden Vereine.
  • Bevor 1914 gemeinsam das Gauturnfest ausgerichtet werden sollte, kam es einige Tage davor zur Mobilmachung und zum Beginn des 1. Weltkrieges. Das Vereinsleben kam in beiden Vereinen fast zum Erliegen. Die meisten Turner waren eingezogen und das Vereinsvermögen aufgebraucht. 48 junge Turner kehrten nicht aus dem Krieg zurück.
  • Bei dem Fährunglück am 13. Januar 1917 waren 9 Turner unter den 17 Todesopfern.
  • 1919 wurde Georg Ricker 1. Vorsitzender bei dem Turnverein, Karl Wilz 1. Vorsitzender bei der Turngesellschaft. Bemühungen der Vorsitzenden, beide Vereine zusammenzuschließen, scheiterten jedoch vorerst. Aber gemeinsame Besprechungen beider Vorstände waren nun möglich.
  • Dennoch gründete sich aus der ehemaligen Faustballabteilung des Turnvereins am 25. Februar 1921 die Handballabteilung, die 1922 bereits die Bezirksmeisterschaft gewann.
1923 bis 2. Weltkrieg
Seite

Sport erleben

Turnerschaft 1882 Klein-Krotzenburg e.V.
Jahnstr. 16
63512 Hainburg

Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Telefon: +49 176 44705650

  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sport erleben